Das Mitarbeitermagazin von team neusta

Der größte Einzelauftrag in der 27-jährigen Geschichte von team neusta ist live:

Für den Reiseveranstalter TUI setzte team neusta die Einführung eines SAP-Systems um. neusta enterprise services war in dem Projekt federführend, welches im Februar 2017 startete und Ende 2019 abgeschlossen wurde. Ziel war die Einführung der SAP-Software für Prozesse im „Order-to-Cash“-Umfeld, in dem das Rechnungswesen, die Debitorenbuchhaltung sowie das Controlling verankert sind. Rund 50 Spezialist*innen der TUI sowie bis zu 30 IT-Expert*innen aus der digital family arbeiteten mit Hochdruck an der Umsetzung dieses Mammutprojektes. Mehr als zwei Jahre lang waren Kolleg*innen dafür unermüdlich im Einsatz – unter anderem als Projekt- und Testmanager*innen, ABAP-Entwickler*innen und Trainer*innen. „Eine der Herausforderungen innerhalb des Projektes war die Gestaltung einer Lösung, möglichst innerhalb der SAP-Standardprozesse, die ohne eine Vielzahl von kundenseitigen Anpassungen gut anzuwenden ist“, erklärt Gabriele Koch, Projektleiterin von neusta enterprise services. Zusätzlich warteten weitere Herausforderungen auf das Team: Das SAP-System sollte für den deutschen Markt implementiert werden, jedoch mit der Option auf ein späteres Roll-out in anderen europäischen Ländern. Einen weiteren essenziellen Baustein für den Projekterfolg stellte die Datenmigration aus dem bisherigen System dar, der Oracle E-Business Suite. Danach war es an der Zeit, den 20 Jahre alten System-Dinosaurier von Oracle abzuschalten. Am Ende der Projektlaufzeit hat team neusta gemeinsam mit TUI nun eine SAP-Branchenlösung für die Touristik am deutschen Markt eingeführt. Ab sofort werden sämtliche Buchungen des Veranstalters TUI Deutschland ausschließlich mit dieser Lösung verarbeitet.