Das Mitarbeitermagazin von team neusta

 

Sengende Hitze legt sich über die afrikanische Savanne. Der Jäger sitzt mit seinem Holzspeer unter einem schattigen Baum. Auf einmal schreckt er auf: Blitzen dort hinter den dichten Blättern rot-orange Flecken auf, die sich bewegen? Der Blutdruck steigt, der Jäger ist in Alarmbereitschaft.

So ähnlich erging es unseren Vorfahren vor hunderttausenden von Jahren. Die Fähigkeit, Farben zu erkennen, bedeutete in der evolutionsbiologischen Vergangenheit den Unterschied zwischen Leben und Tod. Auch wenn der nackte Überlebenskampf in weite Ferne gerückt ist, sind wir heute noch genauso stark von Farben beeinflussbar. So geht es bei der Wahrnehmung unserer Umwelt nicht nur um die reine Objekterkennung, sondern sie beeinflusst uns auch auf höheren Ebenen psychologisch und emotional.

Die Farbe Rot ist tatsächlich die einzige Farbe, die laut Wissenschaft nicht nur instinktiv eine körperliche Reaktion hervorruft, sondern auch kulturübergreifend eine primäre Signalfarbe ist.

Übertragen wir das auf den Gestaltungsprozess im Webdesign, muss bedacht werden, dass die Aufnahmefähigkeit der User*innen durch multiple digitale Einflüsse weiter reduziert ist. Außerdem ist die Konzentrationsfähigkeit am Bildschirm nicht so hoch wie beispielsweise beim haptischen Counterpart, dem gedruckten Papier. Wenn wir uns also mit Farbgestaltung beschäftigen, sollten zuerst Grundfragen geklärt werden: Welches Ziel hat diese Inhaltsseite? Möchte ich nur inspirieren, eignen sich die Landschaftsbilder mit strahlend blauem Himmel besser als ein roter „Jetzt klicken, um inspiriert zu werden″-Button. Benötige ich aber die volle Aufmerksamkeit der User*innen, schaffe ich ein einzelnes, visuell herausragendes Element wie einen Conversion-Button. Dieser lässt um sich herum keinerlei gleichwertige Konkurrenzfarbe oder -form zu und sticht optisch heraus aus seiner Umgebung. So nutzt er den instinktiven Fokus der User*innen, gegen den sie wegen seiner reflexartigen Aufmerksamkeitsausrichtung machtlos sind – denn hier greift eine Urreaktion.

Den ganzen Artikel von neusta destination solutions findet ihr hier.